Was erwartet der Zuschauer vom Tanz? Mit welchen Erwartungen kommt er ins Theater tanzSpeicher? Und welche Erwartungen haben die Theatermacher? Was passiert, wenn diese Erwartungen erfüllt werden – oder nicht? Was passiert, wenn die Tänzer nicht mehr tanzen, wenn die Zuschauer nicht klatschen, wenn alles ganz anders kommt? „Blind Date“ spielt nicht nur mit den Erwartungen der Zuschauer, Thomas K. Kopp hinterfragt darin auch seine eigenen Erwartungen als Künstler und Theatermacher und erklärt seine Position in einem Manifest. „Blind Date“ ist das Gründungsstück des „kollektiv anderer tanz“. Mit vier neuen Tänzer_innen wurde das Stück noch einmal bearbeitet und geht nun wieder das Wagnis eines “Blindmehr…

Das tanzLabor des Theater tanzSpeicher bietet für Studierende Würzburger Hochschulen ein eigens auf sie abgestimmtes Semesterticket. In dem Kurs lernen sie die Stile zeitgenössischen Tanzes kennen: Modern Dance, Jazz Dance, HipHop, Community Dance. mehr…